Mangelware Zeit

Vor ungefähr einer Woche kam mal wieder eine Mail von meiner Herkunftsfamilie. Ich habe sie nicht gelesen. Ich weiß von meinem Mann nur, dass ihm vorgeworfen wird, mir den Kontakt zu verbieten. Wir haben die Mail an meinen Psychologen weitergeleitet. Er hat noch vor seinem Urlaub zurück geschrieben. Er meinte, dass wir darauf einfach nicht reagieren sollen. Er meinte, wenn wir anfangen zu diskutieren haben wir verloren. Ich vertraue ihm da total, aber intuitiv will ich mich immer erklären. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann ein direktes Gespräch zu führen. Davor ist meine Angst viel zu groß. Ich weiß ja, wie ich innerlich auf die Vorwürfe reagiere. Und ich bin mir sicher, dass Vorwürfe kommen würden. Und ich sehe auch,  dass ich einfach nicht ernst genommen werde. Das sieht man ja schon daran, dass gesagt wird, dass mein Mann die Entscheidung zum Kontaktabbruch getroffen hat. Ich habe doch einen Brief geschrieben und alles erklärt. Aber es wirkt so, als hätte es diesen nie gegeben. Es wird einfach alles ausgeblendet, was nicht in das eigene Weltbild passt. Das ganze kommt mir so verrückt vor, dass ich manchmal denke, dass ich ja etwas falsch verstanden haben muss.  So kann das ja alles gar nicht sein. Mich macht das alles traurig und wütend und es macht mir Angst. Aber es zeigt auch, dass meine Entscheidung richtig war und dass es keine Alternative zum Kontaktabbruch gab. Ich habe immer noch das Gefühl, dass ich einfach mal ein bisschen Ruhe und Zeit brauche.

Aber seit dem letzten Wochenende habe ich nicht mehr viel Hoffnung, dass sich bei der Arbeit etwas ändert. Auch das ist ein Thema über dass ich weiter nachdenken muss. Eigentlich mag ich meinen Beruf als Gesundheits- und Krankenpflegerin sehr gern und habe auch keine Idee, was ich anderes machen möchte. Aber so kann ich einfach nicht mehr weiter machen. Ich hatte schon viele verschiedene Arbeitgeber. Und entweder müssten unmengen Überstunden gemacht werden oder die Arbeitsbelastung war viel zu hoch. Ich kann einfach nicht damit leben die Arbeit einfach nur möglichst schnell zu erledigen. Es geht um Menschen und um ihre Lebensqualität. Ich würde es gerne schaffen oder etwas verändern. Aber im Moment ist mir das alles einfach zu viel. Und ich glaube auch nicht, dass ich die Situation der Pflege in Deutschland ändern kann. Im Moment ist meine einzige Idee möglichst wenig Geld auszugeben um möglichst wenig verdienen zu müssen. Zur Zeit bin ich ja durch meine Familie sowieso sehr eingebunden. Und ich hoffe, dass sich in ein paar Jahren eine neue Aufgabe für mich ergibt. Ich glaube es braucht einfach alles viel Zeit und die kann ich mir auch von viel Geld nicht kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.