Viele Modi und mein Monster

Ich möchte in diesem Beitrag ein bisschen mehr über die stationäre Therapie erzählen. Auf der Psychotherapiestation auf der ich war, wird schematherapeutisch gearbeitet. Die Schematherapie ist ein Mix aus Verhaltenstherapie und tiefenpsychologischer Therapie.

In unserer Kindheit entstehen durch belastende Situationen problematische Elternmodi. Sie sagen uns Dinge wie z.B. „reiß dich zusammen“, „du musst dich mehr anstrengen“, oder „du bist zu dumm dafür“. Dies muss aber nicht durch die Eltern geschehen. Es können auch Lehrer, Trainer oder mobbende Mitschüler sein. Dadurch fallen wir auch heute noch in den Modus des ängstlichen, verletzten oder wütenden Kindes. Um dies zu kompensieren entwickelt jeder Mensch in seinem Leben verschiedene Kompensationsmethoden, die Bewältigungsmodi. Hier wird zwischen Vermeidung, Erduldung und Überkompensation unterschieden. Alle diese Modi sind für uns heute als Erwachsener destruktiv. Es gibt aber auch zwei gesunde Modi, den des glücklichen Kindes und den des gesunden Erwachsenen.

Als erstes ging es darum bei uns die verschiedenen Modi zu erkennen und zu verstehen, dass sie aus unserer Vergangenheit kommen. Am Anfang fühlte ich mich komplett überfordert. Ich konnte sehen, dass ich einen riesigen strafenden Elternmodi habe und auch, dass ich je nach Situation sehr stark die Bewältigungsmodi nutze, um mein verletztes Kind zu schützen. Ich habe die Therapie am Anfang aber so verstanden, dass ich die Bewältigungsmechanismen ablegen muss. Das konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich hatte das Gefühl, dass ich dem strafenden Elternmodus dann komplett ausgeliefert wäre. Der Psychologe hat mir dann aber erklärt, dass es darum nicht geht. Erstmal geht es nur um das Verstehen. Diese Modi haben auch gesunde Menschen. Bei einigen psychisch erkrankten Menschen ist es aber so, dass sie übermächtig werden und die Menschen so unflexibel in ihrem Handeln sind. Das Ziel ist es also flexibel zu werden und im Alltag mein Verhalten erkennen zu können. Oder auch die Bewältigungsmodi bewusst als Skill zu nutzen. Das hat mich sehr beruhigt und ich konnte mir wieder vorstellen daran weiter zu arbeiten.

Die Schematherapie ist eine recht neue Methode. Daher gibt es noch nicht ausreichend Studien zur Wirksamkeit. Aus diesem Grund wird sie von den Krankenkassen noch nicht bezahlt. es ist deshalb auch schwierig Therapeuten zu finden, die diese Methode ambulant anbieten. Kliniken können sie aber schon nutzen, da sie neben dieser auch viele andere Methoden anbieten.

Ich habe mich wärend des Krankenhausaufenthaltes viel mit dem strafenden Elternmodus beschäftigt. Auch in der Malgruppe war er immer wieder Teil meiner Bilder. Ich hatte das Gefühl, dass er immer größer, bedrohlicher und lauter wird. Der Psychologe meinte, dass ich lange genug gegen ihn gekämpft habe und es nicht wirklich geholfen hat. Und dass es vielleicht Zeit ist ihn als Teil von mir zu akzeptieren. Ihm kommt es bei mir so vor, als wüsste ich recht genau, welchen Weg ich gehen möchte. Dann springt mir aber immer wieder ein Monster in den Weg. Und dieses Monster ist mein strafender Elternmodi aus der Vergangenheit. Da das kämpfen nichts gebracht hat und es nicht einfach weggehen wird, war der Vorschlag es in einen Käfig zu sperren und mit mir mitzunehmen. So richtig vorstellen kann ich mir das aber noch nicht. Wenn ich das Monster in einen Käfig sperre und hinter mir herziehe wird es mich ja die ganze Zeit vollquatschen. Aber eine bessere Idee habe ich auch noch nicht. Kämpfen hat nichts gebracht und wenn ich weglaufe kommt es hinterher. Ein anderer Ansatz den mir der Psychologe gesagt hat, ist es den gesunden Erwachsenen zu stärken. Er sagte, dass dies auch gut bei ex&job möglich ist. Das kann ich mir schon wesentlich besser vorstellen und vielleicht fällt mir in der Zwischenzeit auch ein, was ich mit meinem Monster anfangen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.